HALLENFUSSBALL-FESTIVAL

Sie sind hier:   Startseite > Vergangenes > HFF 1988 > Mannschaften

Mannschaften

Teilnehmer 1. Hallenfussball-Festival 1988

SV Meppen        SV Meppen
   
ASC Schöppingen MSV Duisburg
   
SC Preußen Münster SC Preußen Münster
   
VfL Osnabrück II VfL Osnabrück
   
DJK Arminia Ibbenbüren DJK Arminia Ibbenbüren

SV Meppen

SV Meppen    1988

FC St. Pauli

Der Kader des SV Meppen: hintere Reihe von links: Robert Thoben, Josef Menke, Hermann Eiting, Wolfgang Hohmann, Matthias Mirtelj, Dietmar Sulmann, Gerd Heuermann
Mittlere Reihe von links: Co-Trainer Karl Wobbe, Zeugwart Bodo Ventzke, Masseur Bernd Bohlen, Frank Faltin, Bernd Deters, Eckhard Vorholt, Horst Bruns,
Martin van der Pütten, Werner Rusche, Thomas Böttche, Ligaobmann Gerd van Zoest, Trainer Rainer Persike
Untere Reihe von links: Helmut Rolfes, Jürgen Meiners, Hermann Rülander, Hubert Koopmann, Jürgen Prange, Reinhold Tattermusch


nach oben


Schöppingen

ASC Schöppingen    1988

MSV Duisburg

Der Kader des ASC Schöppingen:hintere Reihe von links: Trainer Bernhard Dietz, Bradley Smith, Ralf Hermschröder, Ansgar Voß, Joachim Kippnich,
Manfred Kroesen, Beni Brinkmann, Klaus Zumbülte, Reinhard Koppenborg, Alfred Njihuis, Masseur Josef Paries
Vordere Reihe von links: Michael Gercke, Stephan Meintrup (beide nicht mehr beim ASC), Lothar Everding, Herbert Meß, Bernd Tilner, Carsten Eisenmenger,
Olaf Jablonowski, Jerry Wotte, Harald Oellrich, Alco Joosten, Stefan Butz
Neuzugänge noch nicht auf dem Foto: TW Pavel Macak, Goran Drmic (Stürmer)


nach oben


SC Preußen Münster

SC Preußen Münster    1988

SC Preußen Münster

Der Kader des SC Preußen Münster hintere Reihe von links: Betreuer J.Ertelmeier, G. Fleige, J. Stech, H. Hrubesch, C. Stech, T. Knauer,
S. Grädler, M. Evelt, Betreuer J. Evans
Mittlere Reihe von links: J. Silberbach, S. Riemann, U. Gäher, D. Bennett, I. Pickenäcker,Trainer H. Horsch, 1. Vorsitzender H. König
Untere Reihe von links: K. Hartwich, F. Vollmer, D. Winter, R. Mester, J. Koop, S. Henning, R. Pohlschmitz


nach oben


VfL Osnabrück

VfL Osnabrück    1988

VfL Osnabrück

Der Kader des VfL Osnabrück(hintere Reihe von links: Grau, Kalkbrenner, Helmer, Grabotin, Glöde, Westermann, Holze, Metschies
Mittlere Reihe von links: Zeugwart Zautke, Masseur Standfuß, Linz, Gellrich, Marmon, Brinkmann, Betreuer Leiteritz, Präsident Piepenbrock, Trainer Rudinski
Vordere Reihe von links: Heskamp, Wallenhorst, Seller, Jaschke, Rekers, Jursch, Schmidt


nach oben


Arminia Ibbenbüren

DJK Arminia Ibbenbüren    1988

DJK Arminia Ibbenbüren

Der Kader der DJK Arminia Ibbenbüren hintere Reihe von links:1. Vorsitzender Hennes Lunau, Burkhard Rohlmann, Vorbrink, Hasenbein, Ralf Overkamp, Bendiek, Bernward Vosseberg, Wolfgang Overkamp, Garmann, Trainer Göers
Untere Reihe von links: Gerding, Emmerich Verspohl, Udo Hoffmeier, Dieter Storp, Bernhard Manietta, Tietmeyer


nach oben  


TuS Recke erreicht erneut das Hauptturnier

Zum vierten Mal in Folge erreichte der TuS Recke das Hauptturnier des Hallenfußball-Festivals der DJK Arminia Ibbenbüren. Im dramatischen Finale des Vorturniers bezwang der Bezirksligist am Samstagabend in der Ibbenbürener Kreissporthalle den Liga-Konkurrenten ISV mit 6:5 und spielt damit am Sonntag im Konzert der Großen mit.

Hier geht's zum Artikel vom 11.01.2019 aus der IVZ-online

Hubertus Ahmann hält Halbfinale für möglich

Arminia-Trainer zeigt sich selbstbewusst

-tm- Sensationell erreichte Ausrichter Arminia Ibbenbüren im vergangenen Jahr beim Hallenfußball-Festival den 3. Platz. Erneut ins Halbfinale zu kommen, darauf hofft DJK-Trainer Hubertus Ahmann auch für die 33. Auflage des Turniers an diesem Wochenende.

Hier geht's zum Artikel vom 10.01.2019 aus der IVZ-online

Arminia will Vorjahrs-Leistung beim Hallenfestival wiederholen

RW Oberhausen als Pokalverteidiger am Start

-da- Hochklassiger Hallenfußball ist wieder zu erwarten, wenn am Sonntag um 14 Uhr in der Ibbenbürener Kreissporthalle das 33. Hallenfußball-Festival der DJK Arminia Ibbenbüren angepfiffen wird. Als Pokalverteidiger geht der Regionalligist RW Oberhausen ins Rennen. Die Oberhausener gewannen das Finale des vergangenen Jahres gegen den damaligen Drittligisten Sportfreunde Lotte mit 5:1.

Hier geht's zum Artikel vom 09.01.2019 aus der IVZ

 

 

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login