HALLENFUSSBALL-FESTIVAL

Sie sind hier:   Startseite > Vergangenes > HFF 1990 > Presse

Presse

Zeitungs-Berichte

→ 17.01.1990 - IVZ - Cupverteidiger Osnabrück gegen zwei Arminia-Teams
→ 16.01.1990 - IVZ - Schon das Vorrundenturnier verspricht viel Spannung
→ 13.01.1990 - IVZ - First-Cup der Arminia: Vorverkauf gut angelaufen
→ 21.12.1989 - IVZ - Kartenvorverkauf für das Hallenfestival
→ 14.12.1989 - IVZ - DJK und Bielefeld gegen Pokalverteidiger VfL
→ 25.11.1989 - IVZ - Mit Fortuna Köln und Bielefeld


nach oben

17.01.1990
Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung 

Cupverteidiger Osnabrück gegen zwei Arminia-Teams

Welche First-Cup-Gruppe ist schwieriger?

-ck- Ibbenbüren. Das 3. Hallenfußball-Festival der DJK Arminia Ibbenbüren wird mit Spannung erwartet. Und in Fußballkreisen wird schon spekuliert, welche Vorrundengruppe des First-Cups (Beginn Sonntag um 14:30 Uhr in der Kreissporthalle) stärker einzuschätzen ist: Die Gruppe A mit den Zweitligisten Preußen Münster, Fortuna Köln und dem Vorrundensieger (er wird im Turnier am Samstag ab 14:30 Uhr ermittelt), oder die Gruppe B, mit Pokalverteidiger VfL Osnabrück und den beiden Arminia-Teams aus Bielefeld und Ibbenbüren.
Szene Osnabrück Meppen 1989Der VfL Osnabrück gehört nach seinen bislang in Ibbenbüren gezeigten Leistungen auch diesmal wieder zu den Favoriten. Allerdings mußten die VfLer beim Hallenturnier in Münster den gastgebenden Preußen den Vortritt lassen (Meppen und eine münstersche Stadtauswahl landeten auf den Plätzen). Zu einem erneuten Aufeinandertreffen kann es aber frühestens im Spiel um Platz drei oder im Finale kommen, denn VfL und SCP spielen in Ibbenbüren wie erwähnt in unterschiedlichen Gruppen.
Mit zwei Teams aus der zweiten Bundesliga ist die Gruppe A von der Papierform her stärker besetzt als die Gruppe B. Aber das soll nichts heißen: Arminia Bielefeld führt mit 48:11 Toren und 32:6 Punkten die Amateur-Oberliga Westfalen an, wird also vom VfL sicherlich nicht unterschätzt werden. Und die Arminen aus Ibbenbüren können auf Rückendeckung der heimischen Anhänger bauen. Der Weg des VfL Osnabrück zur erfolgreichen Pokalverteidigung führt also, wenn man so will, über zwei Arminia-Teams.
Der Vorrundensieger wird es in der Gruppe A nicht einfach haben,warten dort doch mit Preußen Münster und Fortuna Köln zwei Bundesligisten. Interessant: In der Meisterschaft sind die Fortuna und Preußen unmittelbare Tebellennachbarn: Köln rangiert mit 21:25 Zählern auf Platz 12, Münster mit eben dieser Punktzahl auf Platz 13. Zu einem Wiedersehen mit seinem alten Klub könnte es für den Fortunen Jürgen Gede kommen, der nach seiner Schalker Jugendzeit zu Preußen Münster wechselte, ehe er von dort zur Kölner Fortuna ging.
nach oben

16.01.1990
Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung 

Schon das Vorrundenturnier verspricht viel Spannung

Am Wochenende Hallenfußball-Festival der DJK
-ck- Ibbenbüren. Die ersten beiden Januarwochen brachten für die Fußballfans im Tecklenburger Land bereits einige sehr attraktive Hallenturniere. Was Zuschauerinteresse und Teilnehmerfeld anbetrifft, kündigt sich am kommenden Wochenende ein Höhepunkt an.
Das 3. Ibbenbürener Hallenfußball-Festival der DJK Arminia verspricht nach den großen Erfolgen der beiden ersten Auflagen auch diesmal wieder ein Knüller zu werden. Mit dem VfL Osnabrück, Preußen Münster und Fortuna Köln konnte die Arminia wieder drei Zweitligisten gewinnen. Und auch mit Arminia Bielefeld (Amateur-Oberliga) kommt eine ausgesprochen attraktive Mannschaft nach Ibbenbüren, um in der sicher wieder voll besetzten Kreissporthalle um den First-Cup zu spielen.
Festgehalten haben die Arminen am Modus der ersten Turniere: Zunächst wird es am Samstag ein Vorrundenturnier geben. In zwei Gruppen stehen sich jeweils fünf Teams gegenüber. Die Gruppensieger bestreiten das Endspiel. Der Vorrunden-Sieger qualifiziert sich schließlich für den First-Cup, trifft also am Sonntag zunächst in den Gruppenspielen auf Preußen Münster und Fortuna Köln, während in der anderen Gruppe Gastgeber Arminia Ibbenbüren, VfL Osnabrück und Arminia Bielefeld spielen.
Und das sind die Mannschaften, die sich im Vorrundenturnier in der Gruppe A gegenüberstehen: Borussia Emsdetten, Cheruskia Laggenbeck, ISV, Westfalia Hopsten und SW Esch. In der Gruppe B spielen: Emsdetten 05, TuS Recke, Teuto Riesenbeck, Arminia II und SV Dickenberg.
Diese Zusammensetzung verspricht schon ein spannendes Vorrundenturnier. Die Möglichkeit, am Sonntag gegen die Profis antreten zu können, hat schon so manchen Klub am Samstag enorm beflügelt. Beispielsweise die ISV, die sich beim ersten Festival in das Hauptturnier schoß, oder der SV Cheruskia Laggenbeck, der im letzten Jahr nur hauchdünn an Emsdetten 05 scheiterte.
So rechnen die Organisatoren von der DJK auch am kommenden Wochenende wieder mit einem sehr guten Besuch an beiden Tagen. Für das Hauptturnier am Sonntag ist die Tribüne mit den rund 800 numerierten Plätzen bereits ausverkauft. Für die anderen Plätze sind aber noch genügend Karten vorhanden. Die Vorverkaufsstellen: Sportstudio, Tofote-Moden, Sparkasse Ibbenbüren und DJK-Vereinslokal Meyering.
Die Spiele beginnen an beiden Tagen um 14:30 Uhr. 
nach oben

13.01.1990
Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung 

First-Cup der Arminia: Vorverkauf gut angelaufen

VfL Osnabrück, Preußen Münster und Fortuna Köln dabei

Ibbenbüren. Auch am 20. und 21. Januar steht Ibbenbüren wieder ganz im Zeichen des Hallen-Fußballs. In der Kreissporthalle richtet die DJK Arminia Ibbenbüren den begehrten First-Cup aus.
Neben den zwei Bundesligisten VfL Osnabrück und SC Preußen Münster werden in diesem Jahr auch die Profis von Fortuna Köln dabei sein. Auch der Spitzenreiter aus der Amateuroberliga, der DSC Arminia Bielefeld konnte vom Arminenvorsitzenden Herward Niehoff verpflichtet werden. Das Feld wird weiter durch die DJK Arminia Ibbenbüren udn den Vorrundensieger erweitert, der sich am Samstag im Vorrundenturnier für das Hauptturnier am Sonntag qualifiziert. 
In der Vorrunde kommt es in beiden Gruppen zu sehr interessanten Paarungen, wobei sicher nicht immer die klassenhöhere Mannschaft gewinnt. Im Vorjahr gewann Emsdetten 05 das Vorrundenturnier. Auch im Hauptturnier schlugen sich die Emsstädter hervorragend und konnten nach einem Unentschieden gegen Preußen Münster sogar um Platz 3 und 4 spielen. Ob sie in diesem Jahr diese hervorragende Rolle wiederholen können, bleibt abzuwarten.
Die Resonanz auf diese Großveranstaltung ist sehr gut. Die DJK Arminia konnte allein in wenigen Tagen im Vorverkauf die 800 Haupttribünen-Sitzplätze verkaufen. Da die Halle aber gut 2.000 Zuschauer aufnehmen kann, sind noch genügend Karten zu haben. Diese können in den bekannten Vorverkaufsstellen, nämlich im Sportstudio, bei Tofote-Moden, in der Hauptstelle der Sparkasse Ibbenbüren und im Vereinslokal Meyering erworben werden.
Beim Vorrundenturnier hat die Auslosung folgende Gruppeneinteilung ergeben.

Gruppe A; Borussia Emsdetten, Cheruskia Laggenbeck, ISV, Westfalia Hopsten und Esch

Gruppe B: Emsdetten 05, TuS Recke, Teuto Riesenbeck, DJK Arminia II und SV Dickenberg

Die Auslosung für den First-Cup am Sonntag ergab folgende Gruppeneinteilung:

Gruppe A: SC Preußen Münster, Fortuna Köln und Vorrundensieger

Gruppe B: VfL Osnabrück, DSC Arminia Bielefeld und DJK Arminia Ibbenbüren

Das Vorrundenturnier beginnt am Samstag um 14:30 Uhr und endet mit dem Endspiel gegen 18:45 Uhr, das Hauptturnier am Sonntag beginnt ebenfalls um 14:30 Uhr.

nach oben


21.12.1989
Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung 

Kartenvorverkauf für das Hallenfestival

Ibbenbüren. Die zahlreichen Kartennachfragen für das 3. Ibbenbürener Hallenfußball-Festival am 20. / 21. Januar lassen wieder auf eine ausverkaufte Kreissporthalle schließen. Nicht zuletzt die Verpflichtung der Zweitligisten VfL Osnabrück, Fortuna Köln und Preußen Münster sowie des Oberligisten Arminia Bielefeld garantieren wieder ein Fußballerlebnis 1. Ranges.
Plakat
Daher hat sich die veranstaltende DJK Arminia entschlossen, ab sofort den Kartenvorverkauf anlaufen zu lassen. Wie bereits bei der Zweitauflage, wird die Haupttribüne am Sonntag wieder als fester Sitzplatz verkauft. Für 12 DM ist die garantierte Sitzgelegenheit sicher nicht zu hoch angesetzt. Ansonsten zahlen Erwachsene am Sonntag 8 DM und Jugendliche 4 DM. Beim Vorrundenturnier am Samstag, das ebenfalls mit starken Mannschaften besetzt ist, liegen die Eintrittspreise bei 5 DM für Erwachsene und 2 DM für Jugendliche. Folgende Vorverkaufsstellen sind eingerichtet: Sportstudio Wesselmann, Kanalstraße; Hauptstelle Sparkasse, Bachstraße; Gaststätte Meyering, Gravenhorster Straße und Tofote-Moden, Marktstraße.

nach oben


14.12.1989
Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung 

DJK und Bielefeld gegen Pokalverteidiger VfL

Auslosung zum 3. Hallenfußball-Festival

Ibbenbüren. Interessante Begegnungen verspricht die Auslosung für das 3. Ibbenbürener Hallenfußball-Festival der DJK Arminia Ibbenbüren am 20. / 21. Januar 1990 in der Kreissporthalle. Das gilt sowohl für das Vorrundenturnier am Samstag, aber auch für den "First-Cup" am Sonntag.
Auslosung Niehoff KammerIm Beisein einiger Vorstandsmitglieder der DJK Arminia zogen Arminenvorsitzender Herward Niehoff und der Leiter der Abteilung Presse und Öffentlichkeit der Dortmunder Ritterbrauerei, Harald Kammer, die Lose. Die Münsteraner Preußen werden es danach auch diesmal schwer haben, das Endspiel zu erreichen. Ihnen wurde nämlich in der Gruppe A des First-Cups Fortuna Köln zugelost. Und nach eigenem Bekunden haben die Kölner eine starke Hallenmannschaft. Der Vorrundensieger macht das Dreierfeld komplett.
Etwas einfacher scheint es der Titelverteidiger VfL Osnabrück zu haben. Die Haasestädter müssen sich mit dem Namensvetter Arminia Bielefeld und den Ibbenbürener Arminen auseinandersetzen. Da in der Halle vieles möglich ist, werden beide Arminen-Teams den dritten Endspielsieg zu verhindern suchen.
Spannung auch bei der Auslosung der Vorrunde: In der Vorrundenturniergruppe A spielen Borussia Emsdetten, Cheruskia Laggenbeck, ISV, Westfalia Hopsten und Schwarz-Weiß Esch gegeneinander.
Verbandsligist und Vorrundensieger 1989 Emsdetten 05 führt die Gruppe B an. Sie haben es mit den Mannschaften TuS Recke, Teuto Riesenbeck, DJK Arminia II und dem SV Dickenberg zu tun.
Spannende Spiele verspricht also nicht erst der Sonntag, bei dem es neben dem First-Cup auch stattliche Siegprämien gibt, sondern auch das Vorrundenturnier am Samstag. Entscheidenden Anteil am Weiterkommen ihrer Mannschaft dürften dabei auch die Zuschauer haben. Denn mit dieser Unterstützung ist schon so manches Spiel entschieden worden. 

Die Gruppeneinteilung in der Übersicht:

Gruppe A: Borussia Emsdetten, Cheruskia Laggenbeck, ISV, Westfalia Hopsten, SW Esch

Gruppe B: SpVg Emsdetten 05, TuS Recke, Teuto Riesenbeck, DJK Arminia II, SV Dickenberg

nach oben  


25.11.1989

Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung 

Mit Fortuna Köln und Bielefeld

Neben Osnabrück und Münster zwei neue Teams bei Arminia Festival

-ck- Ibbenbüren. Das 3. Ibbenbürener Hallenfußball-Festival um den First-Cup, das am 20. / 21. Januar von der DJK Arminia in der Kreissporthalle ausgerichtet wird, verspricht wie die beiden ersten Auflagen wieder zu einem Leckerbissen zu werden. Denn drei Zweitligisten und ein Spitzenteam der Oberliga haben ihr Kommen fest zugesagt.
Tenhagen NiehoffWie Arminias Vorsitzender Herward Niehoff gestern in einem Pressegespräch mitteilte, haben der VfL Osnabrück (Pokalverteidiger) und Fortuna Köln mit ihren Bundesligamannschaften schriftlich zugesagt. Die feste mündliche Zusage gaben Zweitliga-Neuling Preußen Münster und Amateur-Oberligist Arminia Bielefeld. Diese Mannschaften werden für das Hauptturnier am Sonntag, 21. Januar, ebenso gesetzt wie Gastgeber Arminia Ibbenbüren mit seiner Bezirksligatruppe. Dazu gesellt sich als sechstes Team wie gehabt der Sieger des Vorrundenturniers vom 20. Januar.
Nach Auskunft von Herward Niehoff gestaltete sich das Zusammenstellen des Teilnehmerfeldes für das Hauptturnier in diesem Jahr schwieriger als zuvor. So können Wattenscheid 09 und der SV Meppen aufgrund von Trainingslager-Aufenthalten diesmal nicht teilnehmen. Auch Rot-Weiß Essen wurde angesprochen, aber RWE bestreitet am gleichen Wochenende bereits ein Turnier. Der MSV Duisburg und Alemannia Aachen lagen für die DJK mit ihren finanziellen Forderungen für die Arminen zu hoch. Eintracht Braunschweig wolle grundsätzlich nicht so viele Hallenturniere bestreiten, so Herward Niehoff. Wenig Verständnis hatte Niehoff für die Absage von VfB Rheine. Der Grund liegt nach Ansicht des DJK-Vorsitzenden darin, daß die Rheinenser nicht für das Hauptturnier gesetzt würden.
Neben neuen Mannschaften im Hauptturnier wird es auch ein neues Spielfeld geben, in der großen Kreissporthalle wird auch an den Stirnwänden mit einer Bande gespielt. Gleich geblieben sind dagegen die Siegprämien, der Gewinner kassiert 3.000 DM, 2.000 DM stehen für den Zweiten, 1.000 für den Dritten und 500 DM für den Vierten zur Verfügung. Die Preise: Fester Sitzplatz auf der Haupttribüne am Finaltag 12 DM (bisher 10 DM), kombinierter Sitz/Stehplatz für Erwachsene 8 DM (bisher 7 DM), für Jugendliche 4 DM. Das Vorrundenturnier kostet 5 DM für Erwachsene (Jugendliche 2 DM).
Auch das Teilnehmerfeld für das Vorrundenturnier steht fest: Emsdetten 05 (Pokalverteidiger), Borussia Emsdetten, ISV, Laggenbeck, Recke, Esch, Hopsten, Dickenberg, Riesenbeck und Arminia II. 

nach oben

TuS Recke gelingt Titel-Hattrick

Der TuS Recke qualifizierte sich am Samstagabend für das Hauptturnier des 32. Hallenfußball-Festivals von Arminia Ibbenbüren. Das Team von Trainer Marc Wiethölter gewann das Finale des Vorturniers gegen Preußen Lengerich mit 3:1.

-tm- Aller guten sind drei, hieß es am Samstagabend für den Fußball-Bezirksligisten TuS Recke in der Ibbenbürener Kreissporthalle. Durch einen 3:1-Finalerfolg gegen den Liga-Rivalen Preußen Lengerich machte der TuS seinen Titel-Hattrick beim Vorturnier des 32. Hallenfestivals der DJK Arminia Ibbenbüren perfekt und qualifzierte sich erneut für das Hauptturnier am Sonntag.

Hier geht's zum Artikel vom 12.01.2019 aus IVZ-online

Gastgeber Arminia will die "Großen" überraschen

-tm- „Es ist wie im Lotto. Man hofft, ein ganz großes Ding reißen zu können.“ Voller Vorfreude, aber auch mit der nötigen Portion Gelassenheit startet Trainer Hubertus Ahmann mit den Bezirksliga-Fußballern der DJK Arminia Ibbenbüren als Gastgeber in die 32. Auflage des großen Hallenfestivals der DJK am Wochenende in der Ibbenbürener Kreissporthalle.

Die Losfee hat den für das Hauptturnier gesetzten Arminen durchaus attraktive Gegner zugesprochen. Los geht es für die DJK am Sonntagmittag um 14.15 Uhr im ersten Spiel der Gruppe B gegen die U23 des Bundesligisten FC Schalke 04 (Oberliga). Um 15.15 Uhr treffen die Gastgeber auf das Nachwuchsteam des holländischen Erstligisten N.E.C. Nijmegen und um 16.15 Uhr schließlich auf die U23 des Zweitligisten FC St. Pauli (Regionalliga Nord).

Hier geht's zum Artikel vom 12.01.2019 aus der IVZ

 

SF Lotte ist Rekordsieger

Acht Mannschaften gehen am Sonntag ab 14 Uhr in der Ibbenbürener Kreissporthalle ins Rennen, wenn die DJK Arminia Ibbenbüren zum 32. Mal ihr Hallenfußball-Festival ausrichtet.

Das Turnier ist mit zwei Drittligisten und drei Regionalligisten nicht nur hochkarätig besetzt, sondern auch gut dotiert. Dem Sieger winkt eine Prämie von 1500 Euro, der Zweitplatzierte bekommt 1000 Euro und für die Plätze 3 und 4 gibt es 500 und 250 Euro.

Hier geht's zum Artikel vom 10.01.2019 aus IVZ-Online

 

 

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login