HALLENFUSSBALL-FESTIVAL

Sie sind hier:   Startseite > HFF 2019 > Grußworte

Grußworte

→  DJK Arminia Ibbenbüren
→  Stadt Ibbenbüren
→  Stadtsportverband
→  Fußballkreis Tecklenburg  

Grußwort des Veranstalters DJK Arminia Ibbenbüren

Liebe Sportfreunde, verehrte GästeFranz-Josef Bronswick

auch wenn im gerade zu Ende gegangenen Jahr der Weltmeisterschaft viele Fußballträume geplatzt sind, bei uns kommen die Fans weiterhin voll auf ihre Kosten. Erleben Sie mit uns die 32. Auflage des bestbesetzten Hallenturniers in der Region. Wir, die DJK Arminia Ibbenbüren, heißen Sie dazu recht herzlich willkommen.

Vom 11. bis 13. Januar – ein ganzes Wochenende Budenzauber:

Schon am Freitag treffen Mannschaften aus der Kreisliga B- und C. aufeinander. Am Samstagmorgen ringen D-Juniorinnen um die Platzierungen.

Wer darf sich mit den Profis messen? Darum wird es dann am Samstagnachmittag im Vorturnier des Hallenfestivals gehen. 16 Mannschaften aus der Bezirks- und Kreisliga treten gegeneinander an. Der Sieger qualifiziert sich für das Hauptturnier.

Auch am Abend geht es mit zwei Altherren-Turnieren noch weiter. Der Sonntag beginnt vormittags mit einem hochkarätig besetzten Feld von B-Juniorinnen bis hin zur Bundesliga.

Am Sonntagnachmittag zum Hauptturnier dürfen wir uns dann wieder auf ein attraktives und sportlich hochkarätiges Teilnehmerfeld freuen. Mit zwei Dritt-, zwei Regional- und zwei Oberligisten sowie dem Vorturniersieger und der Mannschaft des Gastgebers DJK Arminia erwarten wir auch bei dieser Auflage Hallenfußball der Extraklasse. Neben dem Titelverteidiger FC St. Pauli und Lokalmatador Sportfreunde Lotte sind klangvolle Namen wie Werder Bremen und Schalke 04 mit am Start.

Unser Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die an der  umfangreichen Vorbereitung beteiligt waren und für die perfekte Organisation und Durchführung dieses Festivals sorgen. Herzlich danken möchten wir auch allen Sponsoren.

Wir wünschen allen Besuchern  unseres  vielfältigen Turnieraufgebots eine stimmungsvolle Atmosphäre mit spannenden Spielen, vielen Toren und fairen Begegnungen.

 

Franz-Josef Bronswick

Vorsitzender DJK Arminia Ibbenbüren

nach oben 


 

Grußwort der Stadt Ibbenbüren 

Dr. Marc Schrameyer

Liebe Freunde des Hallenfußballs!

Zum 32. Hallenfußball-Festival der DJK Arminia Ibbenbüren begrüße ich Fans, Besucher sowie Sportler ganz herzlich in unserer Stadt!

Das Hallenfußball-Turnier ist längst zu einem Stück Ibbenbürener Sporttradition geworden. Und, nicht weniger wichtig: Es ist unbestritten eine echte Erfolgsgeschichte. Gilt es doch in der Sportlerszene weithin als das am besten besetzte Hallenfußballturnier im Münsterland und nördlichen Westfalen. Für den Sonntag werden entsprechend mehr als 1500 Zuschauer erwartet. Das ist beste Werbung für die Sportstadt Ibbenbüren.

Ein für die Spieler und die Besucher höchst attraktives Festival zu bieten, dafür legen sich die Organisatoren und Macher der DJK Arminia jedes Mal kräftig ins Zeug. Der Erfolg, den sie Jahr um Jahr einfahren, wird ihnen nicht geschenkt. Er fällt ihnen nicht einfach in den Schoß. Er ist das Ergebnis von Einsatz und Engagement. Von echtem Herzblut, mit dem hier ans Werk gegangen wird. Deswegen ist er umso verdienter.

Die Veranstalter haben ein Teilnehmerfeld zusammengestellt, das sich sehen lassen kann und das sportliche Spannung verspricht. Neben kleineren Turnieren am Freitagabend, am Samstagmorgen und -abend sowie am Sonntagvormittag stehen sich samstags nachmittags 16 Mannschaften aus dem Kreis Tecklenburg gegenüber. Der Turniersieger qualifiziert sich für das Hauptfeld am Sonntag. Hier nehmen neben dem Vorturniersieger und Gastgeber DJK Arminia Ibbenbüren folgende Profi-Clubs teil: Sportfreunde Lotte (3. Liga), Jong NEC Nijmegen (3. NL-Liga), RW Oberhausen (Regionalliga West), FC St. Pauli U23 (Regionalliga Nord, Titelverteidiger), Schalke 04 U23 (Oberliga Westfalen) sowie Werder Bremen U21 (Oberliga). Eine Mannschaften-Phalanx, die Appetit macht.

Allen Mannschaften des Turniers viel Erfolg! Allen Zuschauern sportliche Begegnungen voller Spannung.

 

Dr, Marc Schrameyer
Bürgermeister

nach oben



Grußwort des Stadsportverbandes
 

Liebe Fußballfreunde, liebe Gäste,
Frank Nottekämper

die Sportfreunde Lotte aus der 3. Liga, die Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen, und Titelverteidiger FC St. Pauli U23; dazu das Team Jong NEC Nijmegen aus der dritten Liga in den Niederlanden – allein diese vier Mannschaften sind Beweis dafür, welchen Stellenwert das Hallenfestival der  DJK Arminia hat. Zum 32. Mal richtet der Verein das Turnier aus, das das größte seiner Art in der Region sein dürfte. Kein Wunder, dass die Veranstalter insbesondere am Sonntag, dem Hauptspieltag, mit rund 1500 Zuschauern in der dann voll besetzten Kreissporthalle rechnen – zu Recht: Das Turnier ist Werbung für den Hallenfußball und eines der Aushängeschilder der Sportstadt Ibbenbüren. 

Neben kleineren Turnieren stehen sich am Samstagnachmittag 16 Mannschaften aus dem Kreis Tecklenburg gegenüber. Der Turniersieger qualifiziert sich für das Hauptfeld am Sonntag – ein besonderer Anreiz für jedes Team, sich dieser besonderen Herausforderung  stellen zu dürfen.

Die Mannschaften aus dem Fußballkreis stehen Schlange, um einen Platz für das Vorturnier am Samstag. Einmal im Kreis der „Großen“ dabei sein zu können, ist Motivation genug – und gleichsam Garantie für spannende Spiele. 

Der Stadtsportverband freut auf dieses Wochenende in der Kreissporthalle. Er dankt dem Veranstalter DJK Arminia sowie den Sponsoren, die diese Veranstaltung möglich machen.

Wir wünschen uns ein unterhaltsames und faires Sportereignis, mit einem spannenden Verlauf.

 

Frank Nottekämper                   Erhard Kurlemann

Vorsitzender                              Geschäftsführer

nach oben 



Grußwort des Fussballkreises Tecklenburg

Verehrte Fußballfreunde,Hettwer

Als ich von Alfred Stegemann um ein Grußwort gebeten wurde, sind mir spontan Kunstrasenplatz und das Hallenfußball-Festival eingefallen.

Beim Kunstrasenplatz können wir hoffentlich in naher Zukunft und im Interesse aller Sportbegeisterten die Einweihung feiern, so dass ich mir hierzu keine weiteren Gedanken machen musste.

Und beim Thema Hallenfußball-Festival hoffe ich, dass die tolle Tradition noch viele Jahre weitergelebt wird. Das kann jedoch nur gelingen, wenn wir Zuschauer, Fans und Sportbegeisterte die Tradition am Leben halten. Also mein Apell an Euch: „Hoch vom Sofa und rauf auf die Tribüne – Hallenfußball-Festival gucken!“.

In diesem Jahr ist es wieder gelungen ein Line-Up auf die Beine zu stellen, das weit über die Grenzen Ibbenbürens und des Tecklenburger Landes hinaus strahlt. Mit den Sportfreunden Lotte haben in diesem Jahr wieder unsere Botschafter aus der 3. Liga ihre Zusage gegeben. Lassen wir uns einmal überraschen, mit welchen Namen die Sportfreunde auflaufen werden. Wir dürfen gespannt sein.

Das Teilnehmerfeld verspricht auch in diesem Jahr einen technisch begeisternden Hallenfußball. Das besondere Flair des Hallenfußball-Festivals macht für uns Zuschauer auch der Lokalkolorit aus, der neben dem Gastgeber zusätzlich durch den Qualifikanten aus den Reihen unserer Fußballbasis versprüht wird. Wann oder wo sonst bekomme ich als aktiver Fußballer so regelmäßig die Chance geboten mich mit den „Profis“ bzw. angehenden Profis messen zu dürfen?

Die Gastgeber können viele Geschichten von David gegen Goliath erzählen. Schaffen sie es einen erneuten Coup zu landen? Können Sie sich wieder bis ins Finale vorkämpfen und sich für die Finalniederlage aus der 30. Auflage an den Sportfreunden Lotte revanchieren? Oder setzen sich die Favoriten aus der dritten Liga erneut durch?

Fragen über Fragen, die uns während des 32. Hallenfußball-Festivals auf dem Parkett beantwortet werden. Ich freue mich auf ein mitreißendes Fußballfest. Ich wünsche uns Zuschauern, dass die Spieler den Funken durch technisch begeisternden, emotionalen, aber stets fairen Hallenfußball auf die Tribüne überspringen lassen. Auf die Begeisterungsfähigkeit des Publikums im Tecklenburger Land können sich die Spieler im Gegenzug Jahr für Jahr verlassen. Im Vertrauen darauf, dass wir Zuschauer bei allen emotionalen Facetten, die uns die Spieler auf dem Parkett bieten, stets respektvoll und fair unter dem Hallendach miteinander umgehen werden, wünsche ich uns ein mitreißendes Hallenfußball-Festival.

Bleibt sportlich

Euer

 

Marc Hettwer
Vorsitzender FLVW Kreis Tecklenburg

nach oben

TuS Recke gelingt Titel-Hattrick

Der TuS Recke qualifizierte sich am Samstagabend für das Hauptturnier des 32. Hallenfußball-Festivals von Arminia Ibbenbüren. Das Team von Trainer Marc Wiethölter gewann das Finale des Vorturniers gegen Preußen Lengerich mit 3:1.

-tm- Aller guten sind drei, hieß es am Samstagabend für den Fußball-Bezirksligisten TuS Recke in der Ibbenbürener Kreissporthalle. Durch einen 3:1-Finalerfolg gegen den Liga-Rivalen Preußen Lengerich machte der TuS seinen Titel-Hattrick beim Vorturnier des 32. Hallenfestivals der DJK Arminia Ibbenbüren perfekt und qualifzierte sich erneut für das Hauptturnier am Sonntag.

Hier geht's zum Artikel vom 12.01.2019 aus IVZ-online

Gastgeber Arminia will die "Großen" überraschen

-tm- „Es ist wie im Lotto. Man hofft, ein ganz großes Ding reißen zu können.“ Voller Vorfreude, aber auch mit der nötigen Portion Gelassenheit startet Trainer Hubertus Ahmann mit den Bezirksliga-Fußballern der DJK Arminia Ibbenbüren als Gastgeber in die 32. Auflage des großen Hallenfestivals der DJK am Wochenende in der Ibbenbürener Kreissporthalle.

Die Losfee hat den für das Hauptturnier gesetzten Arminen durchaus attraktive Gegner zugesprochen. Los geht es für die DJK am Sonntagmittag um 14.15 Uhr im ersten Spiel der Gruppe B gegen die U23 des Bundesligisten FC Schalke 04 (Oberliga). Um 15.15 Uhr treffen die Gastgeber auf das Nachwuchsteam des holländischen Erstligisten N.E.C. Nijmegen und um 16.15 Uhr schließlich auf die U23 des Zweitligisten FC St. Pauli (Regionalliga Nord).

Hier geht's zum Artikel vom 12.01.2019 aus der IVZ

 

SF Lotte ist Rekordsieger

Acht Mannschaften gehen am Sonntag ab 14 Uhr in der Ibbenbürener Kreissporthalle ins Rennen, wenn die DJK Arminia Ibbenbüren zum 32. Mal ihr Hallenfußball-Festival ausrichtet.

Das Turnier ist mit zwei Drittligisten und drei Regionalligisten nicht nur hochkarätig besetzt, sondern auch gut dotiert. Dem Sieger winkt eine Prämie von 1500 Euro, der Zweitplatzierte bekommt 1000 Euro und für die Plätze 3 und 4 gibt es 500 und 250 Euro.

Hier geht's zum Artikel vom 10.01.2019 aus IVZ-Online

 

 

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login